Warum die Woche am Sonntag anfängt

Die Woche begann ursprünglich am Sonntag und nicht am Montag. Der Montag als Wochenbeginn wurde erst nach einer entsprechenden Kalendereform in den 1970iger Jahren nach und nach eingeführt.

Die ursächliche, lebensspendende und erhaltende Kraft ist stets die Grundlage eines Zyklus – und eine Woche ist ein solcher. Am Anfang eines neuen Prozesses ist es ratsam, den alten Zyklus (die vergangene Woche) bewusst zu verabschieden und sich auf die neue Woche einzustimmen.

Der Sonntag wird daher, auch wenn der Grund oft vergessen ist, bis heute als freier und Feiertag und als Tag des Gottesdienstes begangen.
Die Wortverwandtschaft von »Seele« und »Sonne« ist nicht zufällig. Sonntag ist Seelentag, der Tag der Besinnung und Ruhe, der Kultur. Wir schöpfen aus der Tiefe und sammeln neue Kraft am Anfang eines neuen Wochenzyklus.

Ausführlicheres dazu lesen Sie z.B. im Sonne-Mond-Kalender

0